23. November 2023

Die Umzug Checkliste von den Nomaden

Mit einem Umzug müssen viele Entscheidungen getroffen und Aufgaben erledigt werden, dass die Umzug Checkliste ein Muss ist. Idealerweise beginnen Sie mindestens zwei Monate vor dem Umzugstag mit der Planung. So haben Sie Zeit, sich über Umzugsunternehmen zu informieren, Ihre Sachen zu packen und Ihre Adresse zu ändern, wie auch die Umzug Checkliste zu finden.

Unsere Umzug Checkliste kann Ihnen dabei helfen, bei der Erledigung dieser wichtigen Aufgaben auf dem richtigen Weg zu bleiben – und Last-Minute-Entscheidungen zu vermeiden, die noch mehr Stress mit sich bringen

Wichtige Erkenntnisse in der Umzug Checkliste:

  • Halten Sie sich an ein Umzugsbudget, um sicherzustellen, dass Sie über Ersparnisse verfügen.
  • Erstellen Sie einen Zeitplan für das Packen, damit Sie motiviert bleiben, zu packen, wenn Sie wenig Zeit haben.
  • Planen Sie ein, am Umzugstag wichtige Dokumente wie Geburtsurkunden und Reisepässe bei sich zu haben.
  • Entscheiden Sie, wie Sie so schnell wie möglich umziehen können (Beauftragung eines Umzugsfirma). Insbesondere in der Hochsaison müssen Sie rechtzeitig einen LKW oder einen Umzugshelfer reservieren.
Inhalte Verbergen
1 8 Wochen vor dem Umzug
1.16 Umzug Checkliste: 4 Wochen vor dem Umzug

8 Wochen vor dem Umzug

In der Umzug Checkliste der Nomaden finden Sie alle nötigen Schritte, die Ihnen beim Ihrem Umzug in Eiegenregie oder mit einer Umzugsfirma von Hilfe sein sollen. Halten Sie Ihre Umzug Checkliste immer in der Nähe.

Legen Sie Ihr Umzugsbudget fest

Ein wichtiger erster Schritt besteht darin, zu ermitteln, wie viel Sie für den Umzug ausgeben können. Sie möchten Ihre Ersparnisse nicht aufbrauchen, weil Sie nach dem Umzug Bargeld für unerwartete Ausgaben benötigen. Ihr Budget sowie die Art des Umzugs können Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob Sie professionelle Umzugsunternehmen engagieren oder den Umzug selbst durchführen sollten.

Erstellen Sie einen Umzugsordner

Ganz gleich, ob es sich um einen virtuellen oder einen echten Papierordner handelt: Ein zentraler Ort für alle Ihre Notizen, Quittungen und Kontakte ist für einen reibungslosen Ablauf Ihres Umzugs von entscheidender Bedeutung. Führen Sie eine fortlaufende Liste der auszuführenden Aufgaben. Hilfreich ist auch eine Tabellenkalkulation, in der Ihre To-Do-Aufgaben aufgeführt sind.

Recherchieren Sie nach Umzugsunternehmen

Erhalten Sie Empfehlungen von Freunden und Familie für Umzugsunternehmen in Ihrer Nähe oder recherchieren Sie online nach Umzugsunternehmen. Lesen Sie immer die Bewertungen und stellen Sie sicher, dass das Unternehmen für einen lokalen Umzug beim Staat oder für einen Fernumzug bei der Federal Motor Carrier Association registriert ist. Alle Transportunternehmen müssen lizenziert und versichert sein.

Sammeln Sie Umzugsangebote

Ein Vertreter eines Umzugsunternehmens sollte zu Ihnen nach Hause kommen, um einen Kostenvoranschlag für die Gesamtkosten des Umzugs abzugeben. Schätzungen vor Ort sind genauer und könnten Ihnen die Zahlung zusätzlicher Gebühren am Umzugstag ersparen. Sobald Sie Angebote zum Vergleichen haben, buchen Sie Ihren Umzug so schnell wie möglich, um die besten Preise und die besten Umzugstermine zu erhalten. Bedenken Sie, dass die Nachfrage nach Umzugsunternehmen in den Sommermonaten am höchsten ist.

Reservieren Sie Ihren LKW

Wenn Sie planen, einen Umzug in Eigenregie durchzuführen und einen LKW zu mieten, sollten Sie diesen so schnell wie möglich reservieren. Informieren Sie sich über Umzugshelfer (oder fragen Sie Ihre Freunde, ob sie helfen können). Vergessen Sie nicht, auch Umzugswagen und Gurte zu mieten, um Gegenstände während des Transports festzuhalten.

Machen Sie einen Umzugsplan

Sobald Sie einen Umzugstermin festgelegt haben, erstellen Sie einen Plan, um Ihr gesamtes Hab und Gut rechtzeitig zu verpacken (sofern Sie keine Packer beauftragen). Der Plan kann raumspezifische Fristen beinhalten, wie zum Beispiel das Einpacken der Küche mindestens eine Woche vor dem Umzug. Es kann auch hilfreich sein, sich jeden Tag kleine Zeitabschnitte zum Packen zu nehmen, selbst wenn es nur dreißig Minuten nach der Arbeit sind.

Immobilienmakler finden

Hausbesitzer benötigen möglicherweise einen Monat oder länger, um ihre Häuser zu verkaufen. Nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Immobilienmakler auf, um mit der Vermarktung Ihres Hauses zu beginnen.

Schadstoffreinigung der Garage oder Keller

Möglicherweise haben Sie halb leere Farbdosen, Altöl und potenziell gefährliche Produkte, die Sie nicht transportieren möchten. Bringen Sie diese so schnell wie möglich zur Mülldeponie. Viele Deponien haben nur bestimmte Tage, an denen sie Schadstoffe aufnehmen, daher ist es am besten, dies schnell zu beseitigen. Und denken Sie daran, keine brennbaren Gegenstände in Kartons in einem Umzugswagen zu verstauen. Umzugsunternehmen können eine Liste dieser verbotenen Gegenstände bereitstellen.

Nicht benötigte Sachen

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, alles loszuwerden, was Sie nicht mitnehmen möchten. Denken Sie an Kleidung, die Sie nicht mehr tragen, abgenutzte Möbel oder kaputte Gegenstände, die Sie nie reparieren konnten. Teilen Sie sie in drei Kategorien ein: wegwerfen, verkaufen oder spenden.

Machen Sie Fotos von Raumaufteilungen

Wenn Ihnen gefällt, wie die Bilderrahmen an der Wand angeordnet sind oder wie Ihre Wohnzimmermöbel genau richtig arrangiert sind, möchten Sie vielleicht ein Foto dieser Räume machen, um Ihnen später beim Dekorieren zu helfen.

Umzug Checkliste: 6 Wochen vor dem Umzug

Die Umzug Checkliste kann aktiviert werden. Sechs Wochen vor dem Umzug ist es an der Zeit, einen Plan für das Packen Ihrer Sachen und den Transport Ihres Autos (falls erforderlich) zu erstellen. Vergessen Sie nicht - alles, was schon erledigt wurde, kann von der Umzug Checkliste gestrichen werden.

Grenzen Sie Ihre Büchersammlung ein

Bücher sind schwer zu bewegen. Warum also nicht Bücher, die Sie nicht mehr benötigen, in örtlichen Bibliotheken, Schulen, Pflegeheimen und Secondhand-Läden abgeben?

Veranstalten Sie einen Flohmarkt oder spenden Sie Artikel

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, die Gegenstände loszuwerden, die Sie auf Ihrem „Verkauf“-Stapel abgelegt haben. Sie können entweder einen Flohmarkt veranstalten, Artikel auf Ihren lokalen Online-Marktplätzen anbieten oder Artikel in gutem Zustand spenden.

Bringen Sie alles andere in Müll

Werfen Sie Gegenstände, die nicht mehr repariert werden können, im Voraus weg. In vielen Städten gibt es Beschränkungen, wie viel Sie in Mülltonnen entsorgen dürfen, und Sie möchten am Umzugstag nicht den Weg zur Mülldeponie wagen müssen.

Sortieren Sie Ihre Papierstapel und -kartons

Sehen Sie sich Ihre alten Steuererklärungen und Quittungen, Bedienungsanleitungen (möglicherweise finden Sie diese online) und abgelaufene Garantien an. Recyceln Sie, was Sie können, und vernichten Sie alles, was persönliche Daten enthält.

Organisieren Sie wichtige Dokumente

Sie sollten schwer ersetzbare Dokumente (Geburtsurkunden, Heiratsurkunden, Testamente usw.) bei sich behalten, wenn Sie umziehen. Eine tragbare Aktenbox oder ein Fächerordner sollte groß genug sein.

Spülen Sie Küchenschränke und Ihren Kühlschrank aus

Werfen Sie zunächst alle abgelaufenen Lebensmittel und Gewürze weg. Bringen Sie alles, von dem Sie wissen, dass Sie es im nächsten Monat nicht verwenden oder essen werden, in eine Speisekammer. Auch alte, beschädigte Töpfe und Pfannen gehören weg.

Beginnen Sie das Verpackungsmaterial zu sammeln

Sobald Sie Ihre Sachen geordnet haben, können Sie damit beginnen, Umzugskartons und anderes Verpackungsmaterial in örtlichen Verpackungsgeschäften oder bei Ihrem Umzugsunternehmen einzusammeln. Online-Marktplätze führen auch Orte auf, an denen Sie kostenlose Boxen erwerben können.

Entscheiden Sie, wie Sie Ihr Auto transportieren

Wenn Sie nicht vorhaben, Ihr Auto zu Ihrem nächsten Wohnort zu fahren (vielleicht fahren Sie selbst den LKW oder fliegen), überlegen Sie, wie Sie Ihr Fahrzeug dorthin bringen, wo es hin muss. Suchen Sie nach Unternehmen, die Ihr Auto für Sie transportieren oder transportieren.

Ändern Sie Ihre Adresse

Besuchen Sie Ihr örtliches Postamt (oder die Website des Postdienstes), um Ihre gesamte Post an Ihren neuen Ort weiterleiten zu lassen.

Beantragen Sie arbeitsfreie Zeit

Sobald Ihr Umzugstag feststeht, prüfen Sie, ob Sie vorher und nachher ein paar Tage freinehmen können. Sie werden die erste Etappe zu schätzen wissen, wenn Sie letzte Dinge erledigen müssen, und etwas Zeit am Ende bedeutet, dass Sie sich nach dem Umzug ausruhen (oder ausruhen) können.

Beginnen Sie mit dem Packen

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, sich mit dem Einpacken von saisonaler Kleidung, selten genutzten Küchengeräten, von denen Sie sich nicht trennen können, und Sportgeräten zu befassen. Sie können auch Kartons mit Weihnachtsdekorationen identifizieren und beschriften. Versuchen Sie, sich an den von Ihnen festgelegten Plan zu halten, damit Sie nicht in letzter Minute in Stress geraten.

Umzug Checkliste: 4 Wochen vor dem Umzug

Der Nomaden Umzug Checkliste nach, beginnen Sie einen Monat vor dem Umzug damit, Dinge einzupacken, die Sie vor dem großen Tag nicht benötigen.

Beschriften und Nummerieren der Leihkartons

Markieren Sie jeden Karton auf allen Seiten, damit Ihre Umzugshelfer wissen, wo sie ihn in Ihrem neuen Zuhause unterbringen sollen. Sie können Ihre Kartons auch nummerieren und den Inhalt auf einer Liste notieren. Dies verhindert, dass Sie jede Kiste öffnen müssen, um einen bestimmten Gegenstand zu finden. Das Beschriften und Nummerieren ist genau so wichtig wie die Umzug Checkliste.

Achten Sie auf Ihren Besitz

Machen Sie beim Packen eine Bestandsaufnahme von allem, was Sie haben. Diese Liste wird Ihnen nützlich sein, wenn es an der Zeit ist, Ihre Hausratversicherung zu aktualisieren. Sie könnten sogar ein Foto vom Inhalt einer Schachtel machen, bevor Sie sie mit Klebeband verkleben.

Speiseplan erstellen, um die Tiefkühlkost aufzubrauchen

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um eine Bestandsaufnahme Ihres Gefrier- und Kühlschranks zu machen, und stellen Sie dann einen Essensplan zusammen, der Ihnen hilft, diese Gegenstände vor dem Umzugstag aufzubrauchen.

Rufen Sie Ihren Versicherungsvertreter an

Nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Versicherung auf. Teilen Sie ihnen mit, wann Sie Ihre Versicherung für Ihr aktuelles Zuhause kündigen und wann Sie mit der Versicherung für Ihr neues Zuhause beginnen müssen.

Kontaktieren der aktueller und neuer Energieversorgung

Benachrichtigen Sie alle Ihre Anbieter – Telefon, Internet, Strom, Wasser, Heizung, Gas – und teilen Sie ihnen mit, wann Sie den Dienst unterbrechen müssen. Wenn Sie den Service an Ihre neue Adresse verlegen können, tun Sie dies. Wenn nicht, rufen Sie vor Ihrem Umzugstag die Anbieter in Ihrer neuen Region an, um den Service einzurichten. Da Sie diese Dienste möglicherweise auch am Umzugstag aktiv halten möchten, empfiehlt es sich, die Trennung für den folgenden Tag einzuplanen.

Sammeln Sie alte Technik und Kabel

Bewahren Sie beim Packen veraltete Technik (Smartphones, Tablets usw.) und Kabel, die nicht zu einem Gerät passen, in einer zentralen Box auf. Sie können diese Gegenstände zum Recycling bei verschiedenen Spendenzentren, Großhändlern oder bei Ihrer örtlichen öffentlichen Baueinrichtung abgeben.

Erstellen Sie eine Liste Ihrer Wertsachen

Sobald Sie eine Aufschlüsselung der teuren oder sentimentalen Gegenstände haben, erstellen Sie einen Plan, wie Sie Ihre Wertsachen in Ihr neues Zuhause transportieren.

Erstellen Sie einen Bereich für Umzugkartons

Stellen Sie die Leihartons beim Packen an die Seiten der Räume, damit der Raum funktionsfähig bleibt. Möglicherweise möchten Sie auch nach und nach leichtere Kisten in Ihren Eingangsbereich bringen, wenn diese die täglichen Aktivitäten nicht behindern. Durch das Sammeln von Kisten in einem zentralen Bereich können Sie außerdem leichter erkennen, wo Reparaturen oder eine gründliche Reinigung erforderlich sind.

Führen Sie notwendige Reparaturen durch

Versuchen Sie, alles zu reparieren, was Ihre Kaution belasten könnte, wenn Sie eine Wohnung mieten. Vielleicht möchten Sie jetzt einen Teppichreinigungstermin vereinbaren, insbesondere wenn Sie Haustiere oder Kinder haben.

Erstellen Sie eine Last-Minute-Packliste

Nehmen Sie sich eine Woche Zeit, um aufzuschreiben, was Sie am häufigsten verwenden und tragen. Auch eine Art einer Umzug Checliste. Dies sind die Gegenstände, die Sie zuletzt einpacken. Eine Liste der wichtigsten Dinge stellt sicher, dass Sie beim Einpacken nichts auslassen.

Sorgen Sie für zusätzliche Hilfe

Haben Sie kleine Kinder, die am Umzugstag betreut werden müssen? Oder ein Haustier, das Sie bei offener Tür in Sicherheit bringen möchten? Jetzt ist es an der Zeit, sich Hilfe zu sichern.

Warten Sie Ihr Fahrzeug

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, Ihren bevorzugten örtlichen Mechaniker oder Händler aufzusuchen, um Ihr Auto warten zu lassen. Ein sicheres Fahrzeug ist besonders wichtig, wenn Sie weit weg sind und eine lange Fahrt vor sich haben.

Treffen Sie Reisevorbereitungen

Planen Sie einen zwischenstaatlichen Umzug? Sichern Sie sich jetzt Ihren Hotelaufenthalt, damit Sie nach einem anstrengenden Umzugstag nicht ohne Schlafplatz dastehen.

2 Wochen vor dem Umzug

Wenn in Ihrer Umzug Checkliste noch zwei Wochen vor dem Umzug steht, ist es an der Zeit, Ihre Pläne fertigzustellen und sicherzustellen, dass Sie wissen, was Sie von Ihren Umzugsunternehmen erwarten können – und was diese von Ihnen in Bezug auf die Bezahlung erwarten. Jeder Punkt in der Umzug Checkliste ist wichtig.

Sichern Sie sich zusätzliche Vorräte

Mit dem Packen sollte es inzwischen gut vorangegangen sein. Überprüfen Sie Ihre Verpackungsmaterialien, um festzustellen, ob Sie weitere Behälter, Klebeband oder Verpackungsmaterialien benötigen.

Packen Sie den größten Teil der Küche ein

In der Küche dauert das Verpacken in der Regel am längsten, da viele zerbrechliche Gegenstände einzeln verpackt werden müssen. Planen Sie, diesen Bereich so weit wie möglich zu füllen, auch wenn Sie ein paar Töpfe und Pfannen zur Verfügung stellen. Bis zum Umzugstag können Sie immer Einwegteller und -utensilien verwenden.

Finalisieren Sie alle Ihre Pläne

Bestätigen Sie Ihre Pläne mit dem Umzugsunternehmen, wenn Sie eines gemietet haben, oder überprüfen Sie die Daten und Zeiten noch einmal, wenn Sie einen LKW mieten und Helfer engagieren.

Machen Sie einen Plan für Ihre Pflanzen

Es kann schwierig sein, Pflanzen zu bewegen, da sie oft seltsam geformt und empfindlich sind. Fragen Sie Ihren Umzugsunternehmen, ob er die Umzugsgüter sicher transportieren kann (manche Umzugsunternehmen tun dies nicht) oder ob Sie am Umzugstag sicherstellen müssen, dass in Ihrem Auto Platz für sie ist.

Sich über Parkbeschränkungen informieren

Wenn Sie in einer überfüllten Gegend wohnen, können Sie möglicherweise temporäre Parkverbotsschilder erhalten, die Sie am Abend vor Ihrem Umzug anbringen können. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihr LKW am Umzugstag in der Nähe Ihres Hauses parken kann. Fragen Sie, wie viel Vorlaufzeit Sie einhalten müssen, um die Schilder zu erhalten.

Wenden Sie sich an Ihre Apotheke oder Ihren Arzt

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Adresse bei allen Diensten ändern, die Sie möglicherweise erhalten, z. B. bei Abonnements oder Mitgliedschaftsdiensten.

1 Woche vor dem Umzug

Es ist da: Umzugswoche. Zeit, mit dem Packen fertig zu werden, zu säubern und sicherzustellen, dass Sie für den Umzugstag bereit sind und auf der Umzug Checkliste stehen nicht noch viele Sachen. Kreuzen Sie auf der Umzug Checkliste alles was Sie schon erledigt haben.

Überlebensausrüstung für den Umzugstag

Schauen Sie sich die Umzug Checkliste der wichtigsten Dinge an, die Sie vor Wochen erstellt haben, und legen Sie dann beiseite, was Sie für den Tag Ihres Umzugs und die ersten Tage in Ihrem neuen Zuhause benötigen. Zu den Grundnahrungsmitteln gehören in der Regel Kleidung, Körperpflegeartikel und Medikamente für Sie, Ihre Familie und Ihre Haustiere.

Beenden Sie das Packen

Jetzt ist es an der Zeit, alles außer dem Nötigsten einzupacken. Stellen Sie sicher, dass alle Ihre Kartons ordnungsgemäß beschriftet und verklebt sind.

Bestätigen Sie noch einmal alle Angaben zum Umzugstag

Erkundigen Sie sich ein letztes Mal bei Ihrer Umzugsfirma, um die Uhrzeit und den Tag Ihres Umzugs noch einmal zu bestätigen. Wenn Sie einen Heimwerkerumzug durchführen, bestätigen Sie den Tag und die Abholzeit für Ihren Miet-Lkw – und vergewissern Sie sich bei eventuellen Helfern, dass dieser noch verfügbar ist.

Zerlegen Sie unbenutzte Möbel

Wenn Sie planen, selbst umzuziehen, kann es hilfreich sein, große Möbelstücke zu demontieren. So sparen Sie am Umzugstag Zeit.

Erstellen Sie einen Reinigungsplan

Viele Immobilien erfordern, dass Sie sie „besenrein“ hinterlassen. Sie können einen Reinigungsdienst beauftragen, aber wenn Sie sich entscheiden, dies selbst zu tun, achten Sie nur darauf, die Oberflächen abzuwischen, Ihre Fußleisten zu reinigen, zu fegen und zu wischen. Wenn Sie vor dem Umzugstag Zugang zu Ihrer neuen Wohnung haben, möchten Sie diese möglicherweise vor Ihrem Einzug reinigen lassen.

Bestätigen Sie den Zugang zu Ihrem neuen Zuhause

Unabhängig davon, ob Sie in ein neues Haus oder eine neue Wohnung umziehen, bestätigen Sie, dass Sie am Umzugstag Zugang haben (per Schlüssel, Tastatur usw.).

Machen Sie ein Foto von Ihrem TV-Setup

Es kann schwierig sein, sich daran zu erinnern, welches Kabel wohin führt. Der einfachste Weg, die Einrichtung nach Ihrem Umzug wieder in Gang zu bringen, besteht darin, jetzt ein Foto aller Ihrer Kabel zu machen.

Verabschieden Sie sich

Über eine weite Strecke umziehen? Vielleicht möchten Sie ein abschließendes Treffen mit Freunden, Familie und Kollegen vereinbaren.

Umzug Checkliste: Umzugstag

Die Umzug Checkliste neigt sich Ihrem Ende und so ist der Umzugstag gekommen. Achten Sie auf folgendes und halten Sie Ihre Umzug Checkliste in der Nähe.

Seien Sie auf Ihre Umzugsunternehmen vorbereitet

Sie möchten am Umzugstag keine zusätzlichen Kartons packen oder sich um Essen und Getränke sorgen. Stellen Sie sicher, dass Sie alles gepackt haben – und Getränke und Snacks zur Hand haben. Um zu Ihrem neuen Zuhause zu gelangen, ist möglicherweise mehr als nur eine Adresse erforderlich. Notieren Sie sich alle Torcodes, besonderen Parkanweisungen oder Hindernisse, über die Ihre Umzugshelfer Bescheid wissen müssen.

Machen Sie einen Weg frei

Möglicherweise haben Sie vor dem großen Tag überall Kisten gestapelt, aber es ist eine gute Idee, einen Weg zu schaffen, auf dem Ihre Umzugshelfer die Gegenstände sicher aus Ihrem Haus und zum LKW transportieren können.

Bepacken Sie den LKW ordnungsgemäß

Wenn Sie einen Heimwerkerumzug durchführen, laden Sie zuerst schwere Gegenstände und Möbel ein. So können Sie Lücken mit Kästchen füllen.

Machen Sie einen letzten Rundgang

Sobald alles in den LKW gepackt ist, fegen Sie noch einmal jeden Bereich Ihres Hauses, vom Dachboden bis zur Garage, um sicherzustellen, dass Sie nichts zurückgelassen haben. (Vergessen Sie den Kühlschrank und die Dusche nicht.)
Wenn Sie mieten, machen Sie in letzter Minute noch ein paar Fotos von jedem Zimmer und dem Teppich. Möglicherweise benötigen Sie diese später, wenn Sie Reparaturen oder die Rückerstattung Ihrer Kaution anfechten.

Etwas kann schief gehen kann – und das ist in Ordnung

Ein Teil der Planung besteht darin, sich auf das Unerwartete vorzubereiten. Möglicherweise kommen Ihre Umzugshelfer zu spät, etwas passt nicht in den LKW oder der Freund, mit dem Sie sich dreimal bestätigt haben, erscheint möglicherweise nicht. Wenn Sie jedoch bis zu diesem Punkt organisiert sind, sollten Sie in der Lage sein, eine Lösung zu finden.

Umzug Checkliste: Nach dem Umzugstag

Es sind noch ein Paar Sachen zu erledigen uns Sie sind mit der Umzug Checkliste fertig! Aber, werfen Sie diese nicht weg! Vielleicht kann die Umzug Checkliste noch jemanden helfen.

Packen Sie zuerst Ihre am häufigsten genutzten Räume aus

Denken Sie an Schlafzimmer und Küche. Wenn Sie Ihre stark frequentierten Räume auspacken, werden Sie nicht überfordert – Sie müssen nicht alles auf einmal erledigen.

Spülen Sie Ihr Geschirr ab

Wenn Sie Ihre Küchenkartons auspacken, legen Sie diese direkt in die Spülmaschine. Geschirr, Besteck, Tassen, Töpfe und Pfannen sollten vor dem Gebrauch abgewaschen werden.

Bilden Sie neue Wurf-, Spenden- und Reparatur-Stapel

Möglicherweise packen Sie Kisten aus, die Sie vor Wochen gepackt haben, und entdecken dann Gegenstände, die Sie nicht übersehen haben, sobald sie außer Sichtweite waren. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt für eine zweite Bereinigung veralteter Elemente.

Erstellen Sie einen Plan für die Beseitigung von Umzugsmaterialien

Wenn Sie nicht vorhaben, die Kartons für Ihren nächsten Umzug aufzubewahren, überlegen Sie sich einen Plan, wie Sie sie alle loswerden. Eine gute Möglichkeit besteht darin, sie auf einem Online-Marktplatz zu spenden.

Die Nomaden Umzug Checkliste

Ziehen Sie dieses Jahr um? Brauchen eine Umzug Checkliste? Wenn Sie in ein neues Zuhause ziehen und sich vor dem Einzugstermin etwas überfordert fühlen, was Sie alles klären müssen, geraten Sie nicht in Panik. Wir sind hier um zu helfen.

Wir haben eine Umzug Checkliste zusammengestellt, sowohl hier vor Ort als auch als herunterladbares und ausdruckbares Dokument, die Sie von zwei Monaten vor dem Einzugstermin bis zum Tag des Umzugs begleiten soll. Hier finden Sie alles, was Sie beim Umzug in ein neues Zuhause wissen müssen.

Wenn Sie neben einer Umzug Checkliste auch auf der Suche nach einem Umzugspartner, der Ihnen beim Ihrem Umzug hilft, sind, sind Sie hier richtig. Der Nomaden Umzug steht Ihnen gerne zur Verfügung. Sie können unserer Umzug Checkliste gerne hochladen, oder uns für weitere Hilfe kontaktieren. Wir erstellen ein unverbindliches und kostenloses Angebot, nur für Sie!

crossmenu